TU Berlin

Chair of Electronic Measurement and
Diagnostic Technology
Clemens Gühmann

Page Content

to Navigation

Prof.-Dr.-Ing. Clemens Gühmann

Lupe

Head of Chair

Prof. Dr.-Ing. Clemens Gühmann


Address:
 
TU Berlin
Sekr. EN13
Einsteinufer 17
D - 10587 Berlin


Phone:
+49 30 314-29393 oder +49 30 314-22280
Fax:
+49 30 314-25717
E-Mail:

Room:
EN 539
Virtual office hour:
monday 17:30 - 18:30 pm over zoom
Buisness Card:
download

Research

Main Research

  • Modern Data Processing Methods (e.g. Wavelets) for Automotive Systems
  • Simulation-, Test- and Calibration Methods for Automotive Electronic Control Units(HiL, MiL, SiL-Simulation)
  • Modeling and Real Time Simulation of Automotive Systems
  • Pattern Recognition and Technical Diagnosis
  • Hybrid Vehicle Control Strategies

Wavelet Applikation Group

The Wavelet Application Group is a subgroup of the MDT team, founded by Prof. C. Gühmann and Stephan Rein in 2004 to carry the theory of Wavelets to real-world applications. Wavelets are a signal processing tool and can act as digital filters.The group is currently engaged in the recent project Spisa (see link Wavelet Application Group), which concerns the development of intelligent applications for signal processing sensor networks. Spisa may serve as a tool for the research community and for teaching students in the field of data engineering, wireless communications, and embedded systems.

Pubications


Publications Prof. Dr.-Ing. Clemens Gühmann

Modellbasierte Steuergeräteentwicklung für Kfz-Getriebesysteme am Prüfstand
Citation key Knoblich_2011
Author Knoblich, R.and Beilharz, J. and Gühmann, C.
Title of Book Tagungsband Mechatronik 2011, Dresden, 31.Maerz - 1.April 2011
Year 2011
Publisher T. Betram, B. Corves, K. Janschek
Abstract Am Fachgebiet Elektronische Mess- und Diagnosetechnik werden gegenwaertig Einsatzszenarien für nichtlineare Regelungen im Bereich der automatisierten Schaltgetriebe untersucht. Die Ausgangsbasis dafür bildet ein physikalisch motiviertes dynamisches Simulationsmodell eines automatisierten 5-Gang-Schaltgetriebes (ASG), das unter MATLAB\textsuperscripttextregistered/SIMULINK\textsuperscripttextregistered entwickelt wurde. Die Regelstrecken, deren Verhalten durch die nichtlineare Regelung verbessert werden soll, sind das Kupplungsbetaetigungs- und das Gangstellersystem. Diese Teilkomponenten werden durch das Modell mit einem hohen Detaillierungsgrad abgebildet. Für Versuche mit realen Getriebesystemen wurde darueber hinaus ein mechatronischer Getriebeprüfstand realisiert. Auf diese Weise können das o.g. Modell an die Realitaet angepasst und die implementierten Regler getestet werden. Der finale Test sowie eine abschließende Bewertung werden an einem speziell umgebauten Serienfahrzeug durchgefuehrt. Diese Werkzeuge, mit denen wichtige Teile des V-Entwicklungsprozesses in die Forschungsarbeit integriert werden koennen, sind Gegenstand dieses Beitrags.
Link to publication Download Bibtex entry

Navigation

Quick Access

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe