direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Publikationen des Fachgebiets MDT

Erkennung klopfender Verbrennungen aus gestörten Klopfsensorsignalen mittels Signaltrennung
Zitatschlüssel senskraft0605
Autor Lachmann, S and Gühmann, C
Buchtitel Sensorik im Kraftfahrzeug
Seiten 114-123
Jahr 2006
Verlag expert verlag
Zusammenfassung Die Einflüsse einzelner Motorkomponenten auf den Körperschall erschweren zuneh-mend bei modernen Ottomotoren die Applikation einer sicheren Klopferkennung. In diesem Beitrag wird eine Möglichkeit vorgestellt, wie der Einfluss von Störungen re-duziert und eine Klopferkennung trotz vorhandener Störungen erfolgen kann. Dies wird an einem Beispiel gezeigt, bei dem eine Störung gezielt durch einen modifizier-ten Kolben erzeugt wurde. Durch Verwendung eines Verfahrens der Blinden Quellentrennung konnten zwei Sig-nale separiert werden, in denen einerseits die durch den Kolben verursachten Störgeräusche und andererseits die durch klopfende Verbrennung entstandenen Nutzsignale enthalten sind. Da im geschätzten Klopfsignal keine Einflüsse durch den Kolben mehr vorhanden sind, ist eine Klopferkennung mit diesem Signal möglich. Mit den gemessenen Körperschallsignalen ist dies nicht möglich.
Download Bibtex Eintrag

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

«September 19»
MoDiMiDoFrSaSo
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30